Ankündigung: Filme zum Tag der Architektur 2015

Initiative Baukultur, Paderborn zeigt Filme zum Tag der Architektur 2015

Die Böhms – Architektur einer Familie
von Maurizius Staerkle-Drux, 2015

Ort Kulturraum Zwischenstand, Westernmauer 12, 33098 Paderborn
Zeit 27.06.2015, 19:00 Uhr

Film über Schaffen und Familie von Gottfried Böhm, Architekt des Diözesanmuseums, ausgezeichnet mit dem „Nobelpreis für Architektur“, dem Pritzker-Preis. Der Film zeigt das Entstehen des Werkes von Gottfried Böhm wie z.B. das Neue Theater in Potsdam oder die Wallfahrtskirche in Neviges – eine der bedeutendsten Raumschöpfungen des 20. Jahrhunderts. Der Film ist eine behutsame, empathische Skizze der Familie Böhm – und eine Liebeserklärung an Architektur und Bildende Kunst.

Eine Einladung, den Erbauer des Diözesanmuseums kennen zu lernen – sehenswert!

 

Bildschirmfoto 2015-05-18 um 21.18.16

Gottfried Böhm beim Tischtennis | ©Die Böhms – Architektur einer Familie

 

 

Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung
von Anna Ditges, 2014

Ort Kulturraum Zwischenstand, Westernmauer 12, 33098 Paderborn
Zeit 28.06.2015, 17:00 Uhr

WEM GEHÖRT DIE STADT – Den Bauherren, die sie kaufen? Den Beamten, die sie verwalten? Oder den Menschen, die sie bewohnen? In ihrem neuen Dokumentarfilm beobachtet die Kölner Filmemacherin Anna Ditges BÜRGER IN BEWEGUNG.

Was passiert, wenn Anwohner, Investoren, Politiker und Stadtplaner ihre ganz unterschiedlichen Vorstellungen von der Zukunft ihres Viertels unter einen Hut bringen müssen? Mit unverstelltem Blick und einem Augenzwinkern erzählt die Kölner Filmemacherin Anna Ditges in ihrem Kinofilm WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG von einer existenziellen Auseinandersetzung zwischen Menschen mit unterschiedlichen, oft unvereinbaren Lebenswelten und Wertevorstellungen.