ExWoSt-Projekt der Stadt Paderborn geht zu Ende

Das ExWoSt‬-Projekt ‚Baukultur‬ in der Praxis‘ der Stadt Paderborn‬ geht in dieser Woche zu Ende.

Am Mittwoch, 09. April findet um 17:00 Uhr im Historischen Rathaus Paderborn die Abschlussveranstaltung des Projektes ‚Zwischen Hightech und Historie – Eine neue Baukultur für Paderborn‘ statt. Für zwei Jahre wurden Aktionen rund um das Thema Baukultur innerhalb der Förderung für Experimentellen Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) des BMVBS gefördert.

Die Veranstaltung ist ‚kulinarisch aufbereitet‘, das Programm wird in der Einladung als Menu ’serviert‘. Es wird sicherlich spannend, wie dieses Konzept am Mittwoch umgesetzt wird.

Es sprechen: Lars-Christian Uhlig (BBSR), Turit Fröbe (Stadtdenker), Florian Kluge (kistenweise), Jennifer Leißmann (Schulcurriculum) und weitere. Zum Abschluss gibt es eine Podiumsdiskussion unter der Beteiligung von Emanuela Freiin von Branca (Diözesanbaumeisterin), Elmar Simon (Sternekoch), Claudia Warnecke (Techn. Beigeordnete) und Christoph Stiegemann (Direktor Diözesanmuseum). Die Veranstaltung wird moderiert von Klaus Beck, Architekt aus Bielefeld.

Die Veranstaltung ist öffentlich, um Anmeldung wird jedoch gebeten unter: j.obermeier@paderborn.de.

Menukarte - Einladung zur Abschlussveranstaltung

Menukarte – Einladung zur Abschlussveranstaltung