Vorankündigung: Buch der Paderborner Stadtdenker

Es ist soweit: Die Stadtdenker, eine Berliner Gruppe Studierender, die im Mai 2013 unter Leitung ihrer Dozentin Turit Fröbe für eine Woche nach Paderborn kamen um ‚Stadt zu beobachten‘, hat alle ihre Erkenntnisse in ein Buch gepackt – dieses kommt im März auf den Markt. Ein Blog-Beitrag von mir, Die Stadtdenker*: Ein Nachruf wird im Buch ebenfalls veröffentlicht.

Besonders ist, dass es Turit Fröbe, die bereits ein besonders humorvolles und erfolgreiches Buch über Bausünden veröffentlicht hat, gelungen ist, für das Buch einen renommierten Architektur-Fachverlag zu gewinnen. Es handelt sich also nicht um eine einfache Dokumentation einer Studienarbeit, sondern das Buch erscheint im jovis-Verlag. Grund ist nach meiner Ansicht auch die Erkenntnis, dass die Konzeption der Stadtdenker in Paderborn eine Pionierarbeit ist, die als Modell für viele andere Städte funktionieren kann. Das Idee ist neu, reizvoll und im Zuge der Urbanisierung und der Konzentration der Stadtentwicklung auf Innenstädte (siehe das Motto unserer Tatort-Reihe in Paderborn: Fußgängerzone) ein angesagtes Thema. Ansonsten wäre die Veröffentlichung eines regionalen Projektes bei jovis mehr als ungewöhnlich.

Ein Indiz mehr dafür, welchen Schatz uns Turit Fröbe mit ihrer Arbeit hinterlassen hat. Dieser ist leider noch nicht gehoben – für Gäste der Stadt ist das Projekt nicht nachvollziehbar ablesbar und die Logos auf dem Pflaster verblassen. Vielleicht wird das Buch ein Anlass, diesen Zustand zu ändern, und die vorgeschlagenen Mittel zu realisieren, in Form einer Verstetigung der Logos (durch die Stadtdenker in der Abschlussveranstaltung kostenlos in Aussicht gestellt) und einer fest installierten Hinweistafel im Stadtraum. Ich hoffe sehr, dass diese Aktion überregionales Fachpublikum in die Stadt locken wird!

Karin Hartmann, Baukultur, Paderborn

Titel: Stadtdenker, Spielraum für urbane Entdeckungen

Karin Hartmann

Inhaltsverzeichnis