Film: Idee ‚Wächterhaus‘

Endlich gibt es einen Film über die Wächterhäuser. Der Titel Häuser erhalten. Räume eröffnen! verrät schon viel über eine Idee, die sich aus Leipzig kommend in ganz Deutschland verbreitet. Der Verein Haushalten e.V. übernimmt die Verwaltung eines unsanierten Mietshauses in ungünstiger Lage und vermietet es gegen die Betriebskosten weiter an Kunstschaffende, Initiativen, HandwerkerInnen oder MusikerInnen. Die so entstehenden Hausgemeinschaften sorgen nicht nur für „ihr“ Haus, sondern bereichern auch die Nachbarschaft mit ihrem Engagement.

Der Film zeigt aus den unterschiedlichen Perspektiven (NutzerIn, EigentümerIn, InvestorIn…) sehr gut, dass dieses Prinzip unabhängig von einem vorab quantifizierbaren monetären Gewinn eine Aufwertung des Hauses und Quartiers  bewirkt. Gleichzeitig ist es ein sehr nachhaltiger Umgang mit der Ressource Haus. Der Film wurde von Daniel Kunle und Holger Lauinger in der Sein im Schein Filmproduktion erstellt und ist unter einer Creative-Commons-Lizenz freigegeben. Damit kann und soll der Film von Interessierten frei aufgeführt werden.